Warum sind die Eier bei mein-Huhn so teuer?

Aug 5, 2019

Ganz einfach – sind sie gar nicht!

Richtiger wäre die Frage „Wie können Eier bei Discountern so billig sein?“ Hierzu eine ganz einfach Rechnung:

In verschiedenen Supermärkten kann man Freilandeier für den Preis von 0,30 €/Ei teils auch günstiger kaufen. Pauschal kann man davon ausgehen, dass die Eier im Einkauf dann ca. 50% davon kosten. Ergo bekommt der Landwirt ca. 0,15 €/Ei. Geht man nun davon aus, dass der Landwirt davon Leben – also das durchschnittliche Jahreseinkommen in Deutschland von ca. 30.000 €/Jahre erzielen möchte. Müsste er dafür ca. 200.000 Eier im Jahr produzieren. Bei einer durchschnittlichen Legeleistung von 180 Eiern/Huhn und Jahr wären allein dafür schon über 1.100 Hühner erforderlich. Allerdings hat der Landwirt auch Kosten, wie Stall, Fläche, Hühner kaufen, Futter, Wasser Tierarzt , Ausschuss usw. Gehen wir also pauschal von 10% Marge aus, dann waren das bei 0,15 €/Ei ca. 0,015 €/Ei. Wenn er davon Leben möchte wären das also 2.000.000 Eier/Jahr bzw. ca. 11.100 Hühner.

Wäre dass die Haltungsform die Ihr möchtet?

Mein-Huhn möchte einen anderen Weg gehen, wir möchten, dass die Erzeuger eine Marge bekommen, die es Ihnen ermöglicht den Hühnern ein tier- und artgerechtes Leben zu ermöglichen. Wir erlauben alle Rassen, also auch die, die weniger Jahresleistung haben und bei unseren Betrieben sollen die Hühner auch noch bleiben dürfen, wenn die Legeleistung nachlässt. Die Tiere sollen ausreichend Auslauf und Platz haben, ausgewogene Nahrung bekommen und natürlich gehört auch der Hahn dazu. Das kostet natürlich alles und darum garantieren wir den Stallbesitzern und Landwirten einen festen Preis der deutlich über den Einkaufspreisen der Supermärkte liegt.  

0